Navigation
:::::
Studium an Hochschulen
 

Studium an Hochschulen

Studiengänge an Hochschulen

Agrar- und Forstwissenschaften

Design, Gestaltung & Kunst

Ingenieurwissenschaften

Kulturwissenschaften

Medizin & Pflege

Naturwissenschaften

Rechts- und Wirtschaftswissenschaften

Sozialwissenschaften

Hochschulen – Arten

Universitäten

Fachhochschulen

Sonstige Hochschulen

Studieren

Masterstudiengänge

Duales Studium

Fernstudium

Studieren ohne Abitur

Stipendium



Jurastudium


Juristen sind die Experten, wenn es darum geht, Vorgänge auf ihre Rechtmäßigkeit zu beurteilen oder Recht zu erstreiten. Ein Jurastudium ist zwar ein langes und hartes Studium, es vermittelt jedoch ein breit gefächertes Grundlagenwissen, so dass Juristen nach Abschluss des Studiums vielfältige Betätigungsfelder offenstehen.

Inhalte in einem Jurastudium

Zu den Inhalten eines Jurastudiums zählen zum Beispiel Disziplinen wie das Strafrecht, bürgerliches Recht, öffentliches Recht, Handelsrecht, Prozessrecht, Europarecht, Arbeitsrecht und Gesellschaftsrecht. Oft wird Studierenden im Laufe des Jurastudiums die Gelegenheit geboten, ein bestimmtes Rechtsgebiet vertieft zu studieren. Aber nicht nur rein rechtswissenschaftliche Thematiken werden in einem Jurastudium behandelt. Um das Recht als Bestandteil eines größeren Ganzen interpretieren zu können, ergänzen Grundlagenfächer die Rechtsdisziplinen. Hier setzen sich angehende Juristen zum Beispiel mit der Rechtsgeschichte, der Rechtsphilosophie oder der Rechtssoziologie auseinander. Auch wichtige Kernkompetenzen, die nicht nur im Zusammenhang mit der Rechtswissenschaft stehen, können in einem Jurastudium zusätzlich vermittelt werden, so etwa zu Themen wie Rhetorik oder Mediation.

Im juristischen Studium werden zwei Staatsprüfungen abgelegt. Während Juristen nach dem ersten Staatsexamen bereits Tätigkeiten in Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen und bei anderen Institutionen ausüben können, müssen solche, die als Richter, Anwalt oder Notar arbeiten möchten, sich noch gedulden. Sie legen das zweite Staatsexamen ab und können dann je nach Neigung und Eignung einen der genannten Berufe anstreben. Wer Anwalt werden möchte, kann sich dabei zwischen den Optionen Rechtsanwalt und Staatsanwalt entscheiden. In jedem Fall gilt: Juristen müssen ihr Leben lang weiter lernen und sich ständig mit der neuen Rechtsprechung auseinandersetzen.

Voraussetzungen für ein Jurastudium

Da das rechtswissenschaftliche Studium langwierig und äußerst komplex ist und die Prüfungen den Studierenden viel abverlangen, sollten angehende Jurastudenten einen festen Willen und ein großes Maß an Durchhaltevermögen mitbringen. Kommunikationsstärke, Verhandlungsgeschick und selbstbewusstes Auftreten sind dabei ebenfalls von Bedeutung. Wichtig ist auch, dass Studenten eine Neigung zum analytischen Denken mitbringen und sich vorstellen können, auf lange Dauer stets sorgfältig und strukturiert zu arbeiten.

Berufliche Perspektiven nach einem Jurastudium

Ein Jurist muss wie bereits angedeutet nicht immer Rechtsanwalt, Staatsanwalt, Richter oder Notar werden. Juristen stehen auch in der freien Wirtschaft, im öffentlichen Dienst und in vielen anderen Bereichen spannende Berufsoptionen offen. Selbstverständlich können sie auch an der Hochschule verweilen, sich wissenschaftlich weiterqualifizieren, forschen und lehren. Darüber hinaus gibt es auch viele Juristen, die nach ihrem Jurastudium als Quereinsteiger in einem gänzlich anderen als dem ursprünglich anvisierten Berufsfeld tätig werden.

Die Jobchancen für Juristen sind im Allgemeinen gut. Eine wesentliche Rolle dafür, wie sich die Berufschancen im Einzelfall darstellen, spielen allerdings in einem sehr starken Maße die erzielten Endnoten. Was nicht bedeutet, dass zusätzliche Qualifikationen nicht trotzdem von Bedeutung wären: Praktika, beispielsweise, eröffnen Einblicke in unterschiedliche Berufsfelder und helfen dabei zu entscheiden, ob man eher in einer Kanzlei, in einem Unternehmen oder als Staatsanwalt arbeiten möchte.





 
 
  2003-2017 © Copyright Hochschulen COM - Studium, studieren, Studiengänge